Konrad-von-der-MArk-Schule

Lernen für die Zukunft

VK 3 – Unsere Projektwoche

Der Montag stand bei uns ganz im Zeichen der Sehenswürdigkeiten von Dortmund – wir haben uns über die bekanntesten informiert und verschiedene Vorlagen für Aufkleber mit dem Namenszug der Stadt und Zeichnungen der Sehenswürdigkeiten gestaltet. 

Am Dienstag haben wir uns mit dem Strukturwandel in Hörde beschäftigt. Wir haben gelernt, was ein Hochofen ist und sind dem Weg des Roheisens von Phönix-West bis zum Phönixsee auf dem Elias-Bahn-Weg gegangen. Dort haben wir uns die Reste der Ruine angesehen und ein Eis gegessen.

Den Mittwoch haben wir trotz anfänglichem Regen im Westfalenpark verbracht. Wir haben Fußball gespielt, uns den Florianturm angesehen, sind durch das toll blühende Rosarium spaziert und hatten den Spielbogen entlang und auch auf dem Robinson-Spielplatz sehr viel Spaß!Am Donners

tag konnten wir uns in der Schule ausruhen und haben dort die Vorlagen für die Aufkleber fertigstellen. Außerdem haben wir den Stadtrundgang am nächsten Tag vorbereitet.

Am Freitag haben wir uns am Stadtgarten getroffen und sind fast einmal um die gesamte Innenstadt gegangen: Wir haben die Spuren der vielen Brauereien wie die Thier-Galerie und den U-Turm gesehen, haben eine kurze Pause an der sehr großen Wippe auf der Kampstraße gemacht. Den goldenen Altar der Petrikirche haben wir nur auf einem Bild sehen können, weil die Kirche geschlossen hatte. Aber dafür konnten wir nach einem Abstecher zum Modell des Kuckelketors spontan auf den Turm der Reinoldikirche klettern. Die 207 Stufen waren ganz schön anstrengend, aber die tolle Sicht über die Stadt hat uns dafür belohnt! Danach haben wir uns die Kirche noch kurz von innen angesehen und den Adlerturm besucht. Wir konnten Kettenhemden und andere Teile von Rüstungen anprobieren und haben viele Fotos gemacht. Durch die Berswordthalle, vorbei am alten Stadthaus und der Friedenssäule sind wir zur Pizzaria gegangen. Den Imbiss hatten wir uns wirklich verdient!


PXL_20240604_085216139
PXL_20240607_104404143
PXL_20240605_083155566
PXL_20240607_074910114
PXL_20240604_093248467
PXL_20240605_075326005
PXL_20240607_095418731.MP
PXL_20240607_084002293.MP


 VK2b Projektwoche „Dortmund erkunden“


In der ersten Juni Woche 2024 erkundeten die Schülerinnen und Schüler der VK2b ihre neue Heimatstadt Dortmund und lernten dabei verschiedene Orte und Sehenswürdigkeiten besser kennen. Die Klasse startete mit einem Recherche- und Informationstag in die Woche. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten zu 17 ausgewählten Fragen kurze Keynote Präsentationen und stellten diese im Klassenverband vor. Beantwortet wurden Fragen wie „Was ist eine Zeche?“, „Welche Museen gibt es in Dortmund?“ oder „Welches ist das höchste Gebäude in der Dortmunder Innenstadt?“. Den zweiten Tag verbrachten die Kinder mit einer Rallye im Zoo. Sie versuchten Fragen zu verschiedenen Zootieren zuerst im Internet zu recherchieren. Anschließend wurden die Ergebnisse im Zoo überprüft. Das Ergebnis: „Google hat nicht immer recht und weiß nicht alles!“. Den Mittwoch genoss die Klasse im Westfalenpark. Sie fuhren Seilbahn, erkundeten den großen Spielplatz und sahen sich den Florianturm aus der Nähe an. Außerdem gab es ein gemeinsames Picknick im Park. Am Donnerstag blieb die Klasse in der Schule und gestaltete Collagen zu ihrer neuen Heimatstadt. Den Abschluss bildete eine Stadtrallye in Dortmunds Innenstadt, mit Siegerehrung und gemeinsamen Pizzaessen. Die Projektwoche der VL2b wurde großzügig aus den Mitteln des Standorts Entenpoth unterstützt.


Projektwoche der VK2a

VK2b Projektwoche „Dortmund erkunden“
In der ersten Juni Woche 2024 erkundeten die Schülerinnen und Schüler der VK2b ihre neue Heimatstadt Dortmund und lernten dabei verschiedene Orte und Sehenswürdigkeiten besser kennen. Die Klasse startete mit einem Recherche- und Informationstag in die Woche. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten zu 17 ausgewählten Fragen kurze Keynote Präsentationen und stellten diese im Klassenverband vor. Beantwortet wurden Fragen wie „Was ist eine Zeche?“, „Welche Museen gibt es in Dortmund?“ oder „Welches ist das höchste Gebäude in der Dortmunder Innenstadt?“. Den zweiten Tag verbrachten die Kinder mit einer Rallye im Zoo. Sie versuchten Fragen zu verschiedenen Zootieren zuerst im Internet zu recherchieren. Anschließend wurden die Ergebnisse im Zoo überprüft. Das Ergebnis: „Google hat nicht immer recht und weiß nicht alles!“. Den Mittwoch genoss die Klasse im Westfalenpark. Sie fuhren Seilbahn, erkundeten den großen Spielplatz und sahen sich den Florianturm aus der Nähe an. Außerdem gab es ein gemeinsames Picknick im Park. Am Donnerstag blieb die Klasse in der Schule und gestaltete Collagen zu ihrer neuen Heimatstadt. Den Abschluss bildete eine Stadtrallye in Dortmunds Innenstadt, mit Siegerehrung und gemeinsamen Pizzaessen.

IMG_0137
IMG_0254
IMG_0262
IMG_0265
IMG_0182
IMG_0199
IMG_0251


Projektwoche der VK1b: 03.06.2024 – 07.06.2024

Am Montag begann in der Schule für die VK1b die interessante Projektwoche über Dortmund und die Geschichte der Zeche Zollern. Die spannende Geschichte über Zeche Zollern war für den Folgetag sehr wichtig. Die Schüler der VK1b haben erste Informationen erarbeitet und sich ein spannendes Video dazu angeschaut. Am Dienstag begann die aufregende Reise zur Zeche Zollern. Die Kulturvermittlerin Frau Kröhmer informierte die Schüler:innen über den „Weg des Bergmanns“. Während der Führung durch die Zeche erzählte sie den Schülern einiges über den Abbau des schwarzen Goldes (Kohle). Sie legte Wert auf die Sprachvermittlung und brachte den Schülern bei, dass die Bergleute sich neue Worte ausgedacht haben wie z.B.: „Glück auf“. Auch neue Vokabeln zu den Werkzeugen wie Schlägel, Spitzhacke etc. haben die Schüler:innen dazugelernt. Nachdem sich die Schüler:innen mit Helm, Ledergürtel und Arbeitshemd ausgerüstet haben ging es für sie im Anschluss an die Arbeit. Die Schüler:innen sortierten Steine und Kohle aus. Nach dem anstrengenden Arbeitstag bekamen die Schüler:innen von Frau Kröhmer als Belohnung Deputatkohle. Während der Führung wurde die VK1b von der Journalistin Frau Soldan begleitet und fotografiert. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag fokussierte sich die VK1b den Sehenswürdigkeiten Dortmunds. Der Besuch des U-Turms, des Adlerturms und des Westfalenparks rundeten die Projektwoche ab und lieferten spannende Einblicke in die Kunst und Kultur Dortmunds. Somit hatte die VK1b eine spannende, informative und mit Spaß verbundene Projektwoche. Klassenlehrer der VK1b Züleyha Köklüoğlu René Kubicki



Projektwoche der VK1a

Spielen, Lesen, Lernen, Verkleiden, Basteln, Backen……während der Projektwoche der Klasse VK1a standen viele tolle Aktivitäten auf dem Programm. Unter dem Motto „Dortmund- meine neue Heimat“ haben wir dabei viele neue Orte in Dortmund kennengelernt. So haben wir eine Bibliothek, das Naturmuseum sowie den Westfalenpark besucht und einen Stadtrundgang unternommen. Zum Abschluss haben wir gemeinsam Pizza gebacken und die tolle Woche Revue passieren lassen.
Die Klasse VK1a mit Frau Heinemann, Frau Hochfeldt und Frau Yilderim

IMG_8100_Original
IMG_8107_Original
IMG_8112_Original
IMG_8129_Original
IMG_8160_Original
IMG_8152_Original



Dortmund - meine neue Heimat                                               (Projekt der Vorbereitungsklassen)



2017 veröffentlichten Frau Kelputh- Hochfeldt und Frau Stephan in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Schule der Stadt Dortmund das Arbeitsbuch „Dortmund- meine neue Heimat“.

In dem Arbeitsbuch nehmen drei Kinder die Schüler und Schülerinnen mit auf eine Reise durch das historische und heutige Dortmund und zeigen spannende Orte zum Lernen und Entdecken.

Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ihre neue Heimat „Dortmund“ besser kennenlernen.

Das Arbeitsbuch wird schwerpunktmäßig im Geschichtsunterricht der VK2 und VK3 eingesetzt.

Einmal im Jahr findet in allen Vorbereitungsklassen eine Projektwoche zum Thema Dortmund statt. Dabei werden noch einmal verschiedene Themen intensiv bearbeitet. Es wird inhaltlich und kreativ gearbeitet. Des Weiteren bilden ein Stadtrundgang mit Stationen zum mittelalterlichen Dortmund und ein Rundgang zum Strukturwandel in Hörde auf Phoenix-West und am Phoenix-See Bestandteile der Projektwoche.

Im Schuljahr 2023/2024 erschien die zweite Auflage des Dortmund-Buches.